Kurz vor Jahreswechsel, am 07.12.2019 sorgten unsere U20w Mädchen mit ihrem Sieg im B-Finale der Landesmeisterschaften für ein Ausrufezeichen.

Dabei wurden unter anderen die Mannschaften der Volleyball Hochburgen SV Pädagogik Schönebeck, SV Braunsbedra und Burger VC 99 hinter sich gelassen.

Im Finalspiel konnten unsere Nachwuchs-Damen sogar Ihren Angstgegener der letzten beiden Jahre, SV Fortuna Ballenstedt 2:0 (-22, -19) besiegen.

Damit wurden die Erwartungen des MTV Trainerteams mehr als erfüllt!

Um weiter Spielpraxis zu sammeln, ist diese Jugend Mannschaft ebenfalls in der Landesklasse Süd-Ost im Erwachsenen Bereich gemeldet.

Hier gab es für die MTV Mädels am vergangenen Samstag leider eine klare 0:3 Niederlage beim Tabellen Dritten vom 1.VC Roßla.

Mit stark reduziertem Kader, nur 8 Spielerinnen standen an diesem Tag zur Verfügung, startete man 7.00 h Richtung Rottleberode (Südharz).
 
Bereits zu Beginn des ersten Satzes war ein deutlicher Leistungsunterschied erkennbar. Es wurden leider zu viele eigene Fehler begangen und der starker Druck der Gegnerinnen sorgen für den Verlust des ersten Satzes (11:25).
 
Versuche des Trainers Nico Kolbe die Mädels in der Satzpause wachzurütteln und durch einige Wechsel neue Impulse zu setzen trugen keine Früchte, auch der 2. Satz ging verlogen (10:25).
Mit dem Rücken an der Wand versuchten unsere Mädels im dritten Satz noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren.
Dies gelang phasenweise gut, zwangen den Gegner zu mehr Fehlern und die MTV Damen fanden etwas besser zu ihrem eigenen Spiel.
Am Ende waren die Roßlaerinnen aber besser und es hieß im 3. Satz 16:25.
 
An diesem Tag blieben unser Mädels leider weit hinter ihren Möglichkeiten und Erwartungen der Trainer  zurück. Die Gegnerinnen war in allen Belangen überlegen.
 
Aber es hilft alles nichts…… weiter fleißig und diszipliniert trainieren…….
Schon am 26.01. geht es in Dessau gegen PSV 90 Dessau und VC Bitterfeld-Wolfen IV.