Für unsere U18 Mädels fanden am vergangenen Wochenende die letzten Spiele der Saison statt. Durch die vorangegangen Spieltage hatten sie sich fürs B-Finale qualifiziert.

Als Ausrichter in der Wittenberger Polizeihalle (Mehrzweckhalle) war man entsprechend hoch motiviert, wohl aber auch etwas aufgeregt. ;))

So liefern die Spiele:

1. Spiel

MTV Wittenberg – Burger VC 99

2:0 (25:18, 25:14)

Gleich von Anfang an wurden die Burgerinnen mit starken Aufschlägen unter Druck gesetzt.

Durch eine konstante Annahme konnte das Angriffspiel aufgezogen werden.

So stand am Ende, nach starkem Spiel, ein verdienter und nie gefährdeter Sieg.

2. Spiel

MTV Wittenberg – SV Fortuna Ballenstedt

0:2 (23:25, 8:25)

Nach hartem Kampf mussten sich unsere Mädels etwas unglücklich im ersten Satz geschlagen geben.

Der Verlust des ersten Durchgangs blieb in den Köpfen unserer Spielerinnen hängen,

nach teilweise katastrophaler Annahme war in Satz 2 nichts zu holen.

3. Spiel

MTV Wittenberg – VC WSG 78 Wolfen

0:2 (20:25, 25:27)

Gegen die späteren Siegerinnen des B-Finales konnten die MTV´erinnen im ersten Satz gut mithalten.Unsere Spielerinnen konnten sich immer wieder gegenseitig motivieren, es war einfach eine tolle Stimmung in der Mannschaft. Man sah hier ist ein Team zusammengewachsen!

Am Ende waren die Wolfenerinnen eben einen Tick besser und man musste den ersten Durchgang abgeben. Im zweiten Satz wurde es noch enger aber irgendwie bekamen unsere Mädels wieder weiche Knie und man musste auch diesen Satz abgeben. Schade dass sich die jungen Spielerinnen für ihren bärenstarken Auftritt nicht belohnen konnten.

4. Spiel

MTV Wittenberg – Oscherslebener SC

0:2 (16:25, 16:25)

Im 4. Spiel in Folge war die Luft raus.

Die Mädels, eigentlich nur noch platt, bemühten sich in diesem Spiel nicht vollends unter zugehen und sich ordentlich zu verabschieden.

Gegen die starken Aufschläge und harten Angriffe des Gegners hatten sie aber nicht mehr all zu viel entgegen zusetzen.

Letztendlich belegten unsere Spielerinnen den 4. Platz.

Auch wenn noch nicht alles geklappt hat und sie Ihre Nerven noch nicht immer im Griff haben, konnte man dennoch mit allen Gegnerinnen absolut mithalten.

Mädels, tolle Leistung, Ihr seid ein Super Team und braucht Euch vor niemanden verstecken!