In der Basketball-Anhaltliga gewann der MTV Wittenberg beim BC Anhalt Dessau III mit 80:75 nach Verlängerung. Dabei hatten die Gäste vor allem mit dem Dessauer Matthias Baum ihre Probleme. Er allein warf 32 Punkte. Trotzdem standen zu Beginn die Vorzeichen auf Sieg des MTV, denn nach dem ersten Viertel hieß es 24:22 für ihn. Doch in der folgenden Periode drehten die Dessauer den Spieß um und lagen zur Pause 45:41 in Front. Es blieb weiterhin spannend, aber Korb um Korb kämpften sich die Gäste wieder heran und praktisch in letzter Sekunde stellte Kai Dubiel mit einem erfolgreichen Dreier den Ausgleich zum 66:66 und damit die Verlängerung sicher. Nun wollte der MTV auch den Sieg, ging 73:68 in Front (42. Minute) und kam damit auf die Siegerstraße.

Jetzt folgen bis zum Saisonende noch zwei Heimspiele (16. März gegen Aschersleben Tigers III und am 23. März gegen Baskets Bears Bernburg, jeweils 15 Uhr in der Turnhalls Friedrichstadt). Werden sie gewonnen, dann belegt der MTV Wittenberg in der Anhaltliga den zweiten Platz.

Für den MTV Wittenberg spielten: Philipp Bongers (7 Punkte), Kai Dubiel (7), Stephan Glaser (21), Hannes Gütling (4), Olaf Klietsch(5), Sven Kügler (2), Marcel Meyer (12), Fabian Mielisch (6), Henning Oelze (2), Tobias Puppich (14) und Max Scheps.